Kühlung in offenen Pfarrhöfen

Klima-Oasen in Pfarrhöfen: Als Pendant zu den winterlichen Wärmestuben erprobt die Cariatas heuer erstmals, schattige Pfarrhöfe als Orte der Abkühlung anzubieten. Die Motivation: Alle Menschen – besonders solche mit sehr kleinen Wohnungen, Alleinlebende oder Obdachlose – sollen die Möglichkeit haben, sich der Stadthitze zu entziehen. Wer will, kann dabei auch Kontakt zu anderen finden und entgeht so der Einsamkeit, die manche Corona-bedingt besonders trifft.

In einigen der coolen Pfarrhöfen werden von Freiwilligen Getränke und Mahlzeiten ausgegeben. Zehn Pfarren aus Wien und sechs aus Niederösterreich machen mit, die Aktion findet vorerst bis September 2020 statt.

Wann und wo genau man göttliche Kühle finden kann – es sind immer nur bestimmte Tage in bestimmten Pfarren – erfährt man hier unter caritas-wien.at/klimaoase.

Text ♥ lui