Entries by

Einkaufen ohne Verpackung

Wer gerne genau so viel kauft, wie er oder sie gerade braucht, der ist mit Unverpackt-Läden bestens bedient. Aber nicht nur das. Die Einsparung von Verpackungsmüll schont die Umwelt und man signalisiert als KonsumentIn, was man sich beim Einkaufen wünscht. Ob das Einkaufen in Unverpackt-Läden teurer ist als im Supermarkt? Ja. Und Nein. Es kommt […]

Halbpension hilft Vollpension

In der Schleifmühlgasse 16 und in der Johannesgasse 4a befinden sich (normalerweise) die sehr empfehlenswerten „Vollpensionen“: Gemütliche Generationencafes, wo Seniorinnen und Senioren Köstlichkeiten für Jung und Alt backen. Mit regen sozialen Kontakte quer durch alle Altersschichten geht’s bereits jeder Idee von Isolation an den Kragen. Ein meist geringfügiger Zuverdienste bessert magere Pensionen auf und traditionelle […]

Geld für E-Bike, Photovoltaik und mehr

Privatpersonen, Betriebe, Gemeinden oder Vereine: Es lohnt sich, einen Blick auf www.umweltfoerderung.at zu werfen. So gibt es etwa in Niederösterreich auch 2020 eine Förderung für die private E-Mobilität. 1500 Euro lassen sich z.B. nach dem Kauf eines Autos beantragen, wenn dieses mit erneuerbarer Energie angetrieben wird. Auch Ladestationen oder ein Lastenfahrrad – mit, oder auch […]

Bücher für alle gratis zum Tausch

Lesen, ohne ein neues Buch zu kaufen? Eigene gelesene Bücher anderen Menschen zur Verfügung stellen?  Zahlreich Projekte in Wien – offene Bücherschränke, Bücherkabinen in ehemaligen Telefonzellen auf den Wiener Mistplätzen, offene Bibliotheken – bieten sich dafür an! Überall kann man ohne Anmeldung und ohne Gebühren Bücher entnehmen und/oder Bücher für andere Menschen zur Verfügung stellen. […]

Inhaltsstoffe per App prüfen

Nur Biochemiker, die mit der Lupe zum Einkaufen gehen, brauchen diese App nicht. Allen anderen Menschen leiste sie gute Dienste: sie zeigt per Scann die Inhaltsstoffe eines Produktes an. CodeCheck ist eine App, die Inhaltsstoffe von Lebensmitteln und Kosmetikprodukten anzeigt und bewertet. Man liest den Barcode via Handy ein und erfährt, was sich hinter den […]

Ausborgen bei „wien dings“ und „Leila“

Akkuschrauber-Set, Bluetooth-Lautsprecher oder Skateboard in der Bücherei ausborgen? Geht. Am  Schwendermarkt in der Schwendergasse 39 im 15. Wiener Gemeindebezirk gibt es seit 2019 die „Bücherei der Dinge“, genannt „wien dings“. Im Zeichen von Nachhaltigkeit und sharing economy können in dieser Büchereifiliale Gegenstände ausgeborgt werden. Die Palette der angebotenen Dinge ist breit: Werkzeug, Spielzeug, technische Geräte, […]

Coffee-to-go im Mehrwegbecher, bitte!

„my Coffee Cup“ in Kooperation mit Cup Solutions ist ein Mehrweg-Bechersystem und damit eine Alternative zum schnellen Wegwerfen. Kaffee-Enthusiasten können in den Partnershops, oft sind das z.B. Bäckereien, ihren Kaffee to go im Mehrwegbecher kaufen. Für diesen wiederverwendbaren Becher zahlt man € 1,– Pfand. Der Becher ist bis zu 500 mal wiederverwendbar und wird am Ende […]

Förderung für klimaschonendes Heizen

Wer für seine Heizung mittels fossilen Energieträgern eine Alternative überlegt und auf klimaschonendere Formen wie z.B. Solar- oder Fernwärme umstellen möchte, kann dafür bei der Stadt Wien eine Förderung beantragen. So profitiert man selbst und schont Ressourcen sowie Umwelt. Nähere Infos dazu unter www.wien.gv.at

Günstige Schätze im 48er-Tandler

Second Hand: Auf dem 900 Quadratmeter großen Areal des Wiener Altwarenmarktes der MA48 in der Siebenbrunnenfeldgasse 3 (1050 Wien) gibt es nicht nur Omis altes Porzellan, sondern auch Fahrräder, Vintage-Möbel, Tierwaren, Werkzeug, Bücher, Elektroartikel und manchmal sogar flippige Kleidungsstücke zu entdecken. Das bunte Sortiment kommt aus eigenen Boxen, die auf jedem Mistplatz stehen und in […]

Pilze auf Kaffeesatz

Frische Pilze aus nachhaltiger Zucht in der Stadt? Kein Problem! Das Team von Hut und Stiel hat ursprünglich aus einem alten Keller in der Brigittenau eine Art Raumfahrtzentrum für Schwammerl gemacht. Unter sterilen Bedingungen wuchsen dort Austernpilze aus großen, von der Decke hängenden Säcken mit Kaffeesud, mittlerweile hat sich das Unternehmen ausgedehnt. Die Pilze schmecken […]