Ausborgen bei „wien dings“ und „Leila“

Akkuschrauber-Set, Bluetooth-Lautsprecher oder Skateboard in der Bücherei ausborgen? In der Bücherei Schwendermarkt im 15. Wiener Gemeindebezirk ist das möglich. Dort gibt es seit 2019 die „Bücherei der Dinge“, genannt „wien dings“.

Im Zeichen von Nachhaltigkeit und sharing economy können in der „Bücherei der Dinge“ Gegenstände ausgeborgt werden. Die Palette der angebotenen Dinge ist breit und wächst ständig: Werkzeug, Spielzeug, technische Geräte, Musikinstrumente, Sportgeräte. Alle Gegenstände sind im Online-Katalog der Büchereien Wien unter katalog.buechereien.wien.at abrufbar.

Mit einer gültigen Büchereikarte kann man alles ausborgen, was da ist – sogar Bongo-Trommeln. Die waren übrigens der erste Gegenstand, den sich ein Wiener in der Library of Things ausgeborgt hat. Ob sich die Nachbarn tags darauf Kopfhörer ausborgen wollten, ist nicht überliefert . . .

Adresse: 15., Schwendergasse 39

Leila – Der private Leihladen in Wien

Leila Wien ermöglicht die gemeinschaftliche Nutzung von Gegenständen. Das schont Ressourcen und damit die Umwelt, spart Geld und bietet die Möglichkeit, viele neue Dinge auszuprobieren. Von Küchengeräten über Werkzeuge bis hin zu Sportsachen findet man nützliche Gegenstände, die man vielleich ab und zu braucht, ohne sie gleich kaufen zu wollen. Geringe Leihgebühren fallen an.

Adresse: 16., Grundsteingasse 20